Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.  Geltungsbereich

(1.1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen SimulationsManagement GmbH, Jahnstraße 8, A-5020 Salzburg (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

(1.2) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten – soweit nicht ausdrücklich Gegenteiliges vereinbart wurde – für Vertragsabschlüsse zwischen Verkäufer und dem Kunden. Dies unabhängig davon, ob ein solcher Vertragsabschluss online über unsere Website www.coachedian.com oder offline geschlossen wird. Für Rechtsgeschäfte mit Unternehmern gelten zudem zusätzlich die Bestimmungen im Abschnitt II. Vertragsabschlüsse sind nur zu diesen Bedingungen möglich. Abweichenden, entgegenstehenden, einschränkenden oder ergänzenden Geschäftsbedingungen und Regelungen des Kunden müssen wir ausdrücklich zustimmen, damit diese im Einzelfall Vertragsbestandteil werden. Insbesondere gelten Vertragserfüllungshandlungen unsererseits nicht als Zustimmung zu etwaigen von unseren AGB abweichenden Bedingungen.

(1.3) Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen von Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 17.00 Uhr und am Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr unter der Telefonnummer: (+43) 0662 / 88 34 59-0 sowie per E-Mail unter  office@simulationsmanagement.com

2.  Angebote und Leistungsbeschreibungen

(2.1) Die Darstellung der Produkte / Dienstleistungen im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Broschüren, Folder und in sonstigen Druckwerken sowie auf den Webseiten des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.

(2.2) Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten und Dienstleistungen etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

3.  Bestellvorgang und Vertragsabschluss

(3.1) Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte / Dienstleistungen auswählen und diese nach Eingabe aller notwendigen Daten und nach Auswahl der Bezahlart über die Schaltfläche „Kostenpflichtig bestellen“ bestellen. Der Kunde ist verpflichtet, die im Bestellformular vorgesehenen Felder (bzw. Angaben) vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen. Überprüfen Sie als Kunde, ob alle Angaben stimmen und lesen sich bitte die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Widerrufsbelehrung aufmerksam durch. Der Kunde kann mit der Bestellung nur fortfahren, wenn er den AGB und der Datenschutzerklärung zustimmt (Häkchen selbständig setzen).

(3.2) Durch Klicken auf den Button „Kostenpflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf des ausgewählten Produktes / der ausgewählten Dienstleistung ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Falls irgendwelche notwendigen Informationen fehlen, um eine Bestellung für den Kunden optimal abzuwickeln, kann der Kunde den Bestellvorgang nicht abschließen.

(3.3) Der Eingang der Bestellung des Kunden beim Verkäufer stellt keine Annahme des Antrages dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn der Verkäufer dem Kunden per E-Mail eine Auftragsbestätigung und / oder die Rechnung über das bestellte Produkt / die bestellte Dienstleistung sendet.

4. Zahlung

(4.1) Alle Preise auf dieser Webseite sind in Euro und verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Verpackungs- und Versandkosten werden, sofern solche anfallen, gesondert berechnet und ausgewiesen.

(4.2) Dem Kunden stehen die beim Abschluss des Bestellprozesses angezeigten Zahlarten zur Verfügung, z.B. Zahlung per Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung, Zahlung auf Rechnung. Wir behalten uns jedoch vor, die Auswahl der Zahlarten einzuschränken.

(4.3) Nur bei grenzüberschreitender Lieferung können im Einzelfall weitere Steuern (z.B. im Falle eines innergemeinschaftlichen Erwerbs) und/oder Abgaben (z.B. Zölle) vom Kunden zu zahlen sein, jedoch nicht an den Verkäufer, sondern an die dort zuständigen Zoll- bzw. Steuerbehörden.

(4.4) Per Rechnung: Bei Zahlung auf Rechnung ist der Kunde verpflichtet, den Gesamtbetrag seiner Bestellung nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug innerhalb von 7 Tagen auf folgendes Konto zu überweisen:
Kontoinhaber: SimulationsManagement GmbH
IBAN: AT77 1200 0004 3828 9407
BIC: BKAUATWW

(4.5) Handelt es sich um ein Unternehmen in Deutschland gilt Folgendes: Hier wird bei der Angabe der UID-Nummer NUR der Nettobetrag verrechnet. D.h. Übergang der Steuerschuld auf den Leistungsempfänger

(4.6) Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, unter Vorbehalt der Geltendmachung eines höheren (konkret zu beweisenden) Verzugsschadens Zinsen in der Höhe von 12% p. a. in Rechnung zu stellen. Darüber hinaus verpflichtet sich der Kunde Mahn-, Eintreibungs- und Ausforschungskosten Dritter (insbesondere von Rechtsanwälten) zu ersetzen, soweit diese Kosten zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung dienlich waren. Wir weisen darauf hin, dass sich die Kosten im Fall des Einschreitens eines Rechtsanwaltes nach der jeweils durch das Rechtsanwaltstarifgesetz (RATG) normierten Höhe zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer, jene von Inkassobüros bis zu der jeweils durch das Bundesministerium für Wirtschaft im Verordnungswege für Inkassobüros normierten Höhe richten.

(4.7) Eine allfällige Rückerstattung der von Ihnen geleisteten Zahlungen erfolgt in der Form einer Rücküberweisung

(4.8) Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal. gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

(4.9) Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.

(4.10) Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Verkäufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

5. Lieferinformationen

(5.1) Wir liefern momentan nur innerhalb Deutschlands und Österreichs.

(5.2) Die voraussichtliche Lieferzeit / Lieferzeitpunkt wird in der Bestätigung angegeben. Bei besonderen Anlässen, rund um Weihnachten, Ostern uvm. kann sich die Lieferzeit verlängern.

(5.3) Sofort lieferbare Artikel werden je nach Bestelleingang binnen 3 Tagen nach der Bestellung des Kunden an unseren Zustelldienstleister übergeben. Unser Zustelldienstleister unternimmt alles, damit die Bestellung des Kunden so schnell als möglich ihr Ziel erreicht. Bitte haben Sie als Kunde Verständnis dafür, dass es aufgrund schwankender Zustellzeiten (aufgrund witterungs- oder verkehrsbedingten Einflüssen) auch zu Verzögerungen kommen kann. Sollten Lieferverzögerungen bzw. -hindernisse auftreten, informieren wir den Kunden darüber per E-Mail und, wenn möglich, mit Angabe des voraussichtlichen Liefertermins.

(5.4) Der Kunde kann bei der Bestellung im Feld: Anmerkung / Motivation / Hinweise auch eine von der Rechnungsadresse abweichende Lieferadresse eintragen.

(5.5) Wenn Vorkasse vereinbart ist, erfolgt die Lieferung nach Eingang des Rechnungsbetrages.

6.  Widerrufs- und Rücktrittsrechte und – folgen für Verbraucher nach FAGG (6.1 bis 6.8) bzw KSchG

(6.1) Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des KSchG und hat er den auf diesen AGB basierenden Vertrag entweder als Fernabsatzvertrag oder außerhalb unserer Geschäftsräume geschlossen (und beträgt das zu zahlende Entgelt im letzteren Fall mehr als EUR 50), kann er von diesem bis zum Ablauf der in Punkt 6.2 genannten Frist ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Dies gilt nicht in den in Punkt 6.8 geregelten Ausnahmefällen, insbesondere beim Erwerb von E-Books oder POD Print On Demand Produkten unter den gemäß Punkt 6.8.11 festgehaltenen Voraussetzungen. Für den Rücktritt muss uns der Kunde mit einer eindeutigen Erklärung (zB ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail – siehe dazu Punkt 1) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Rücktritt ist jedoch an keine bestimmte Form gebunden. Bitte beachten Sie aber, dass uns der Widerruf zugehen muss, um wirksam zu sein. Der Kunde kann dafür das hier beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden.

Rücktrittserklärung / Widerrufserklärung
An die Firma SimulationsManagement GmbH, Jahnstraße 8, 5020 Salzburg,
FAX +43 (0) 662 8834 59-4; Email: office@simulationsmanagement.com

Hiermit widerrufe(n) ich / wir den von mir / uns abgeschlossenen Vertrag über den Artikel ……………, welchen ich/wir am ….. bestellt / am …. erhalten haben.
Rückzahlung auf Konto IBAN ……….. BIC ……….
Namen des/der Konsumenten (Verbraucher) ………………
Anschrift ………………
__________________________________________________________________
Datum Unterschrift

(6.2) Die Rücktrittsfrist beträgt wie folgt:

(6.2.1) Bei Kaufverträgen und sonstigen auf den entgeltlichen Erwerb einer Ware gerichteten Verträgen binnen 14 Tagen ab dem Tag an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, in den Besitz der Ware gelangt (§ 11 Abs 2 Z 2 lit a) bis c) FAGG).

(6.2.2) Bei Verträgen über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger gespeicherten digitalen Inhalten (wie zB E-Books) – sofern nicht die Ausnahme vom Rücktrittsrechts gem Punkt 6.8.11 zur Anwendung kommt – beträgt die Frist 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

(6.2.3) Die Rücktrittsfrist nach Punkt 6.2.1 bis 6.2.3 ist gewahrt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird. Bitte beachten Sie aber, dass uns der Widerruf zugehen muss, um wirksam zu sein (das Risiko im Falle einer postalischen oder elektronischen Übermittlung (Fax, Email) liegt bei Ihnen).

(6.3) Sind wir unserer Informationspflicht nach § 4 Abs 1 Z 8 FAGG nicht nachgekommen, so verlängert sich die Rücktrittsfrist aus Punkt 8.2 um zwölf Monate. Kommen wir unseren Informationspflichten innerhalb dieser Frist nach, so endet die Rücktrittsfrist 14 Tage nach dem Zeitpunkt, zu dem der Verbraucher diese Information erhält.

(6.4) Wenn der Verbraucher den Vertrag widerruft, haben wir diesem alle Zahlungen, die wir von ihm erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Verbraucher eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über dessen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das der Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit diesem wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden dem Verbraucher wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Bei Kaufverträgen oder sonstigen auf den entgeltlichen Erwerb einer Ware gerichteten Verträgen können wir die Rückzahlung verweigern, bis wir entweder die Ware wieder zurückerhalten haben oder der Verbraucher einen Nachweis über die Rücksendung der Ware erbracht hat, sofern wir nicht angeboten haben, die Ware selbst abzuholen.

(6.5) Der Verbraucher hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem dieser uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Verbraucher die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absendet. Der Verbraucher trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung, sofern wir ihn vorab über die Pflicht zur Tragung der Kosten für die Rücksendung informiert haben. Der Verbraucher muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang durch den Verbraucher zurückzuführen ist. Der Verbraucher haftet jedoch in keinem Fall für den Wertverlust der Ware, wenn er von uns nicht über sein Rücktrittsrecht belehrt wurde.

(6.6) Tritt der Verbraucher von einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger gespeicherten digitalen Inhalten (wie zB E-Books) – sofern nicht die Ausnahme vom Rücktrittsrechts gem Punkt 6.8.11 zur Anwendung kommt – zurück, so trifft den Verbraucher für bereits erbrachte Leistungen des Unternehmers keine Zahlungspflicht.

(6.7) Hat der Verbraucher, im Falle eines Vertrages über Dienstleistungen, verlangt, dass diese während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so hat er uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Verbraucher uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichtet, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

(6.8) Der Verbraucher hat gemäß § 18 Abs 1 FAGG kein Rücktrittsrecht beim Abschluss von Verträgen über:

(6.8.1) Dienstleistungen, wenn wir – auf Grundlage eines ausdrücklichen Verlangens des Verbrauchers nach § 10 FAGG sowie einer Bestätigung des Verbrauchers über dessen Kenntnis vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vollständiger Vertragserfüllung – noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist nach § 11 FAGG mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen haben und die Dienstleistung sodann vollständig erbracht wurde,

(6.8.2) Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat und die innerhalb der Rücktrittsfrist auftreten können,

(6.8.3) Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind,

(6.8.4) Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,

(6.8.5) Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

(6.8.6) Waren, die nach ihrer Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden,

(6.8.7) alkoholische Getränke, deren Preis bei Vertragsabschluss vereinbart wurde, die aber nicht früher als 30 Tage nach Vertragsabschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat,

(6.8.8) Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware, die in einer versiegelten Packung geliefert werden, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

(6.8.9) Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierte mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen über die Lieferung solcher Publikationen,

(6.8.10) Dienstleistungen in den Bereichen, Beförderung von Waren, Lieferung von Speisen und Getränken und Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen erbracht werden, sofern jeweils für die Vertragserfüllung durch den Unternehmer ein bestimmter Zeitpunkt oder Zeitraum vertraglich vorgesehen ist,

(6.8.11) die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger gespeicherten digitalen Inhalten, wie beispielsweise E-Books, wenn der Unternehmer – mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers, verbunden mit dessen Kenntnisnahme vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vorzeitigem Beginn mit der Vertragserfüllung, und nach Zurverfügungstellung einer Ausfertigung oder Bestätigung nach § 5 Abs 2 FAGG oder § 7 Abs 3 FAGG – noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist nach § 11 FAGG mit der Lieferung begonnen hat.

(6.9.1) Diesfalls gelten für die Ausübung des Rücktrittsrechtes die Bestimmungen der obigen Punkte 6.4 und 6.5. Es kann das Muster der Rücktrittserklärung des Punktes 6.1 verwendet werden.

(6.9.2) Das Rücktrittsrecht steht dem Verbraucher nicht zu, wenn er selbst die geschäftliche Verbindung mit dem Unternehmer oder dessen Beauftragten zwecks Schließung dieses Vertrages angebahnt hat, wenn dem Zustandekommen des Vertrages keine Besprechungen zwischen den Beteiligten oder ihren Beauftragten vorangegangen sind oder bei Verträgen, bei denen die beiderseitigen Leistungen sofort zu erbringen sind, wenn sie üblicherweise von Unternehmern außerhalb ihrer Geschäftsräume geschlossen werden und das vereinbarte Entgelt 25 Euro, oder wenn das Unternehmen nach seiner Natur nicht in ständigen Geschäftsräumen betrieben wird und das Entgelt 50 Euro nicht übersteigt, bei Verträgen, die dem Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz unterliegen (diesfalls besteht das Rücktrittsrecht gem oben Punkt 6.1 bis 6.8) oder bei Vertragserklärungen, die der Verbraucher in körperlicher Abwesenheit des Unternehmers abgegeben hat, es sei denn, dass er dazu vom Unternehmer gedrängt worden ist.

7.  Eigentumsvorbehalt

(7.1) Die von uns gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller unserer Forderungen aus der jeweiligen Lieferung unser Eigentum.

(7.2) Der Kunde ist verpflichtet, die Ware während des Bestehens des Eigentumsvorbehalts pfleglich zu behandeln. Er hat uns unverzüglich von allen Zugriffen Dritter auf die Ware zu unterrichten, insbesondere von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen, sowie von Beschädigungen oder der Vernichtung der Ware. Der Kunde hat uns bei Vorliegen von Verschulden alle Schäden und Kosten zu ersetzen, die durch einen Verstoß gegen diese Verpflichtungen und durch erforderliche Interventionsmaßnahmen gegen Zugriffe Dritter auf die Ware entstehen.

8.  Erfüllungsort

Erfüllungsort ist Salzburg.

9.  Gewährleistung

(9.1) Gegenüber Verbrauchern bei Mängeln der Ware gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen (§8 KSchG). Kein Fall der Gewährleistung liegt bei Schäden vor, die durch eine unsachgemäße Verwendung oder Behandlung des Produktes entstanden sind. Gleiches gilt für gewöhnliche Abnutzung.

(9.2) Falls Produktabbildungen auf der Website und/oder in unseren Foldern vorahnden sind, können diese aufgrund der Auflösung und Größe hinsichtlich Farbe und Größe vom Aussehen der gelieferten Produkte abweichen. Die gelieferte Ware gilt als vertragsgemäß, wenn die gelieferten Stücke der sonstigen Produktspezifikation entsprechen.

(9.3) Sofern der Kunde ein Verbraucher im Sinne des KSchG ist, hat er die gelieferte Ware nach Erhalt tunlichst auf Vollständigkeit, Richtigkeit und sonstige Mängelfreiheit, insbesondere auf Unversehrtheit der Verpackung, zu überprüfen und uns eventuelle Mängel per E-Mail an office@simulationsmanagement.com bekannt zu geben und kurz zu beschreiben. Dies dient lediglich der rascheren und effektiveren Bearbeitung etwaiger Mängelrügen. Eine Verletzung dieser Obliegenheit führt zu keiner Einschränkung der gesetzlichen Gewährleistungsrechte des Verbrauchers.

(9.4) Wird eine Rücksendung der Ware an uns vom Kunden gefordert und ist die Ware tatsächlich mangelhaft, so tragen wir die entsprechenden Kosten. Andernfalls sind etwaige Kosten der Sendung durch den Verbraucher zu tragen. Mangelhafte Ware ist daher nur auf unseren ausdrücklichen Wunsch hin zurück zu senden.

10.  Haftung

Wir haften nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit von Menschen und für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz.

11.  Rücksendungen

(11.1) Kunden werden vor Rücksendung gebeten die Rücksendung beim Verkäufer zu melden (Telefonnummer: 0043 (0) 662 / 88 34 59-10  und/oder E-Mailadresse: office@simulationsmanagement.com), um die Rücksendung anzukündigen. Auf diese Weise ermöglichen sie dem Verkäufer eine schnellstmögliche Zuordnung der Produkte.

(11.2) Kunden werden gebeten die Ware als frankiertes Paket an den Verkäufer zurück zu senden und den Einlieferbeleg aufzubewahren. Der Verkäufer erstattet den Kunden auf Wunsch vorab die Portokosten, sofern diese nicht vom Käufer selbst zu tragen sind.

(11.3) Kunden werden gebeten Beschädigungen oder Verunreinigungen der Ware zu vermeiden. Die Ware sollte nach Möglichkeit in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör an den Verkäufer zurück gesendet werden. Ist die Originalverpackung nicht mehr im Besitz des Käufers, sollte eine andere geeigneten Verpackung verwendet werden, um für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden zu sorgen und etwaige Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.

12.  Versendung digitaler Produkte

Versand digitaler Produkte /n Dienstleistungen erhalten die Kunden einen Link. Durch Anklicken des Linkes können Sie das Produkt downloaden. Der Link ist 30 Tage gültig. Bitte speichern Sie als Kunde das Produkt auf Ihren Datenspeicher / Computer ab.

13.   >> Datenschutzerklärung hier klicken!

 

14.   Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Vertragssprache

(14.1) Ausschließlicher Gerichtstand und Erfüllungsort ist Salzburg, wenn der Besteller Unternehmer, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

(14.2) Es gilt das Recht der Republik Österreich. Dies gilt nicht, wenn zwingende Verbraucherschutzvorschriften einer solchen Anwendung entgegenstehen.

(14.3) Vertragssprache ist deutsch.

ABSCHNITT II. – Unternehmergeschäft

Wird ein Vertrag gemäß Punkt1 mit einem Unternehmer geschlossen, gelten überdies die folgenden abweichenden Bestimmungen II

II/ Gewährleistung:

Ist der Kunde ein Unternehmer, hat er die gelieferte Ware nach Erhalt auf Vollständigkeit, Richtigkeit und sonstige Mängelfreiheit, insbesondere Unversehrtheit der Verpackung, zu überprüfen. Bei Vorliegen von Mängeln hat er diese binnen angemessener Frist, spätestens jedoch vier Werktage nach Erhalt der Ware per E-Mail an office@simulationsmanagement.com zu rügen. Später erkennbare Mängel sind ebenso unverzüglich, längstens binnen vier Werktagen nach Erkennbarkeit zu rügen. Hat der Unternehmer innerhalb der Rügefrist keine Mängel festgestellt und gerügt, gilt die Lieferung als genehmigt und es entfallen damit sämtliche Ansprüche wie zB Gewährleistung, Irrtumsanfechtung oder Schadenersatz wegen einer später behaupteten Abweichung oder Defekts (§ 377 UGB). Das gilt auch hinsichtlich etwaiger Falschlieferungen oder Abweichungen der Liefermenge. Ist der Kunde ein Unternehmer, so obliegt uns die ausschließliche Wahl des Rechtsbehelfes zur Beseitigung eines rechtzeitig gerügten Mangels. Es steht uns auch frei, die Vereinbarung sofort zu wandeln. Ist der Kunde ein Unternehmer hat er die Kosten für die Rücksendung der Ware zur Verbesserung bzw zum Austausch zu tragen.

II/ Haftung

Kunden, die Unternehmer sind, haben das Vorliegen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit zu beweisen und Schadenersatzansprüche innerhalb von einem Jahr ab Gefahrenübergang geltend zu machen. Die in diesen AGB enthaltenen oder sonst vereinbarten Bestimmungen über Schadenersatz gelten auch dann, wenn der Schadenersatzanspruch neben oder anstelle eines Gewährleistungsanspruches geltend gemacht wird. 9.3 Ist der Kunde Unternehmer, so sind allfällige Regressforderungen im Sinne des § 12 Produkthaftungsgesetz ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist.

II/ Zurückbehaltungsverbote und Aufrechnung

Gerechtfertigte Reklamationen berechtigen Kunden die Unternehmer sind nicht zur Zurückhaltung des Rechnungsbetrages. Die Aufrechnung von behaupteten Gegenforderungen gegen die Entgeltsforderung ist nicht zulässig, soweit wir dieser nicht ausdrücklich zustimmen.

II/ Rechtswahl; Erfüllungsort und Gerichtsstand

Es gilt zwingend österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen und des UNKaufrechtes. Erfüllungsort ist Salzburg. Für Streitigkeiten aus oder über diesen AGB unterliegenden Rechtsgeschäften wird die ausschließliche Zuständigkeit des Bezirksgerichtes für Handelssachen bzw. des Handelsgerichtes in Stadt vereinbart. Dies entsprechend der Höhe des Streitwerte.

Es geht um die erfolgreiche Berufs-Zukunft unserer Kinder. Unsere Zukunft erfolgreich zu gestalten! Es betrifft aber nicht nur die Kinder, sondern die Eltern, Unternehmer … die gesamte Gesellschaft! Personen wie Du und ich!

Der enorme Wandel, das zunehmende Tempo sowie die Digitalisierung verändern unser berufliches und privates Leben enorm. Das heißt Kinder / Jugendliche, Eltern und Firmen stehen vor neuen großen Herausforderungen. Wir müssen heute beginnen, das Morgen zu gestalten! Aber wie? Mit der Mission: „Our Kids – Our Future“ bieten wir die Lösungen und Antworten auf folgende Herausforderungen:

 

Die Herausforderungen von Eltern

ELTERN wollen immer das Beste für ihr Kind. Der überwiegende Anteil hat größte Probleme ihren Kindern die Wirtschaft schmackhaft zu machen. Sie fragen sich: Wie schaffe ich es, dass mein Kind

  • optimal in das Berufsleben startet?
  • sich dauerhaft in der Wirtschaft erfolgreich etablieren und ein glückliches privates Leben führen kann?

 

Die Herausforderungen von Kindern / Jugendlichen

Kinder und Jugendliche wachsen in einer sehr dynamischen und fordernden Welt auf. Die Rahmenbedingungen haben sich in den letzten Jahren enorm verändert. Viele können mit dem Tempo nicht mehr mithalten.

  • Wie starte ich erfolgreich in die Wirtschaft und somit in den Beruf, der mir Freude bereitet und mein privates Leben bereichert?
  • Wie etabliere ich mich in der Wirtschaft, schaffe Bereicherung für mein Leben und erhöhe dadurch sogar den Spaßfaktor?
  • Warum ist die Wirtschaft für mein privates Leben wichtig und wie funktioniert sie wirklich?

 

Die Herausforderungen von Firmen

Über 99 % der Firmen sind in Österreich und Deutschland Klein- und Mittelbetriebe und somit das Rückgrat unserer Gesellschaft

  • Firmen befinden sich zunehmend in Personalnot, weil Fachkräfte und Mitarbeiter in jeder Branche, die mit Freude die Firmenkonzepte umsetzen, fehlen.
  • Das Thema: „Arbeit“ ist in der öffentlichen Meinung und in Gesprächen im familiären und privaten Freundeskreis sehr negativ besetzt.
  • Die häufigste Forderung von Mitarbeitern – Wohlfühlen & respektvoller Umgang werden sehr selten in Firmen zufriedenstellend umgesetzt und gelebt.

Der seit über 20 Jahren renommierte Wirtschaftstrainer Günther Panhölzl erlebt diese Brisanz täglich. Aus diesem Grund startet er nach 3 ½-jähriger Vorbereitungszeit die Mission und liefert als „The First Coachedian®“ die Antworten und Lösungen.

Unsere Zielgruppe

Kinder / Jugendliche = unsere Zukunft, Eltern, Omas, Opas, Onkel, Tanten … alle, denen die Zukunft unserer Kinder und unsere eigene Zukunft am Herzen liegen.

Unsere Missions-Ziele

Mit der Mission wollen wir aktiv die Gesellschaft in folgenden Bereichen positiv verändern und fördern:

  1. Dass Eltern ihre Kinder beim Berufsstart optimal unterstützen und nachhaltig begleiten können.
  2. Dass unsere Kinder / Jugendlichen erfolgreich und mit Freude ins Berufsleben starten und sich in der Wirtschaft dauerhaft etablieren können.
  3. Unseren Kindern / Jugendlichen einen positiven Zugang zur Wirtschaft ermöglichen – Aufzeigen realistischer Perspektiven und Chancen!
  4. Dass Firmen die notwendigen Fachkräfte und engagierten Mitarbeiter erhalten, um gemeinsam mit Wohlfühlen und Respekt die Zukunft zu gestalten.
  5. Neue und dauerhafte positive Verankerung der Einstellung zu „Beruf & Arbeit in der Gesellschaft“.
  6. Förderung des positiven Miteinanders zwischen Mitarbeitern, Führungskräften und Unternehmern in der Gesellschaft.
  7. Aktive Mitgestaltung und Mitwirkung von Eltern, ihren Kindern und Unternehmern an einer positiven und menschenorientierten Arbeitswelt in der Zukunft.
  8. Einfordern der notwendigen Rahmenbedingungen für eine positive und menschenorientierte Arbeitswelt in der Zukunft bei den verantwortlichen Politikern und allen anderen Gruppierungen, die diese Rahmenbedingungen beeinflussen und gestalten.
  9. Aufforderung an alle Medienvertreter (vom Eigentümer bis zur Redaktion), sich den MISSIONS-WERTEN und BOTSCHAFTEN anzuschließen und sie zu verbreiten.
  10. Förderung des privaten und beruflichen Miteinanders in der Gesellschaft, um das „Positive“ im Leben täglich zu stärken.

Ich bin ein Inhaltselement. Klicke auf den Bearbeiten-Button, um diesen Text zu verändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Inhalt umschalten

Inhalt umschalten

Menü schließen

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen