Eltern-Botschafter werden und die „Wohlfühl-Zukunft“ für unsere Kinder aktiv mitgestalten

Eltern-Botschafter werden und die „Wohlfühl-Zukunft“ für unsere Kinder aktiv mitgestalten

Aufbau eines flächendeckenden Netzwerkes aus Eltern- und Jugend-Botschaftern in Österreich und Deutschland.

Am 10.12.2018 beginnen wir offiziell zu unserer Mission: „Our Kids – Our Future“ mit dem Aufbau eines flächendeckenden Netzwerkes aus Eltern– und Jugend-Botschaftern in Österreich und Deutschland.

Wenn Sie unsere Mission bereits kennen, wissen Sie, dass eines unserer wichtigsten Ziele darin besteht, Eltern und ihre Kinder beim Berufsstart optimal zu unterstützen und sie in dieser wichtigen Lebensphase zu begleiten.

Wie können Eltern ihr Kind beim Berufsstart erfolgreich unterstützen und immerwährend begleiten?

Seit 1997 bin ich nun als Wirtschaftstrainer tätig und stelle speziell in den letzten Jahren fest, dass Mütter und Väter verzweifeln, wenn es darum geht, wie sie ihr Kind beim Start in die Wirtschaft – auf das Berufsleben – und damit verbunden bei der Berufsauswahl optimal unterstützen?

In meinen tausenden Firmentrainings habe ich anhand von Stärken- und Schwächen-Erhebungen, in persönlichen Gesprächen und Workshops viele Führungskräfte und Mitarbeiter kennengelernt, die auch Mütter und Väter sind. Das Team in einer Firma ist eine wesentliche Erfolgskomponente, denn die Menschen entscheiden täglich darüber ob das Firmenkonzept optimal umgesetzt und Kunden begeistert sind. Wenn es somit modern gesagt um das Teambuilding geht, dh wie Chefs, Führungskräfte und Mitarbeiter zusammenarbeiten und gemeinsam Firmenziele verwirklichen, wird es immer sehr persönlich.

 

Sich unnötig das Leben beruflich und privat erschweren

Sie kennen sicher Situationen, wo man sich oft das Zusammenleben in einer Firma unnötig schwer macht, weil man gegeneinander bzw. nicht miteinander arbeitet. Dieses Verhalten setzt sich auch im privaten Lebensbereich fort.

Die Emotionen beeinflussen uns wesentlich

In meinem Buch „Die 7 emotionalen Energiequellen des Erfolges“ zeige ich den TeilnehmerInnen in Vorträgen, Seminaren und Firmentrainings auf, wie stark uns die Emotionen täglich beeinflussen und somit am markantesten darüber entscheiden, was wir aus unserem Leben machen und wie wir mit anderen zB. Ziele verwirklichen und somit Erfolge ernten.

Ob Sie als Mutter oder Vater das aktuelle gesellschaftliche und wirtschaftliche System als gerecht, optimal oder untragbar einstufen spielt nur eine Nebenrolle. Die Spielregeln und Rahmenbedingungen bestimmen die Spitzenpolitiker mit ihren mächtigen Netzwerken.

Die Wirtschaft ist die Drehscheibe für unser gewünschtes privates Leben

Somit bringt es nichts, sich darüber zu beschweren. Der erste Schritt in die richtige Richtung ist: Die Spielregeln anzunehmen, wie sie gerade sind.

Wenn Sie dazu bereit sind, dies zu akzeptieren, wissen Sie auch: Vieles, was wir gerne in unserem Privatleben genießen, hängt eng mit unserem Beruf; der Firma in der wir tätig sind und der Wirtschaft zusammenhängen. Die Wirtschaft ist der wichtigste Motor der Gesellschaft und spielt auch die Hauptrolle bei der Gestaltung unseres privaten Lebens.

Wenn ich diese Erkenntnis mit vielen Beispielen im Zuge meiner Seminare und Workshops vermittle, zeichnet sich in diesen Dialogen immer eines eindeutig ab: „Alle Anwesenden geben mir recht!“ Jeder weiß eigentlich: Jeder kann sich seine privaten Wünsche nur dann erfüllen, wenn man sich engagiert in seinem Beruf als Mitarbeiter oder Führungskraft einbringt.

Warum stehen so viele Menschen der Wirtschaft, dem Beruf, dem Arbeiten gehen negativ gegenüber? Was wollen wir?

Klar stelle ich sofort die wichtige und für mich lebensentscheidende Frage: „Warum reden dann so viele Menschen negativ über ihren Beruf, über die Wirtschaft, über die Firma, generell übers Arbeiten gehen uvm? Warum verbreiten auch die Medien eine eher negative Grundhaltung und Stimmung rund um die Themen: „Wirtschaft, Beruf und Arbeit“.

Leider fühlen sich die meisten Menschen offensichtlich sehr wohl, wenn sie sich gemeinsam negativ über die Wirtschaft, den Beruf und die Arbeit zu äußern.

Besonders bei bestimmten Eltern kann ich oft nur den Kopf schütteln, wenn sie sich im Zuge meiner Trainings oft äußerst negativ über die Wirtschaft generell und im Besonderen über ihren Beruf und die Firma äußern. Wenn diese negativen Dialoge in vollem Gang sind, stelle ich immer wieder auch die Frage: „Wie wollen Sie dann Ihren Kindern die Wirtschaft und den Einstieg ins Berufsleben schmackhaft machen?

Schlüsselfaktor: Vorbildfunktion

Immer wieder zeichnet sich dann das gleiche Bild ab. Umgehend wird es still! Alle Anwesenden schweigen. Viele schauen betroffen und meist auch beschämend auf den Boden, denn meine Frage und das darin enthaltene Statement haben die Anwesenden wie ein Blitz getroffen. Alle erkennen den Ernst der Lage!!! Sie erkennen, dass dieses Verhalten falsch ist – das hat nichts mehr mit einer sachlichen Erörterung oder Diskussion zu tun. Sie wissen ganz genau, so erfüllen sie keinesfalls die notwendige Vorbildfunktion als Mutter oder Vater ihrem Kind gegenüber! Wie soll ihr Kind Lust auf die Wirtschaft und den Beruf bekommen, sich bietende Chancen nutzen, ihre Zukunft erfolgreich gestalten, wenn sie sich selbst (fast) täglich auch im Beisein ihres Kindes negativ zur Wirtschaft, zum Beruf und zur Arbeit äußern.

Wie soll man sich als Mensch von etwas angezogen fühlen, wenn man ständig von der Familie über den privaten Freundeskreis bis hin zu den öffentlichen Berichterstattungen Negatives liest.

Mich stimmt ein solches Verhalten immer sehr traurig, denn ich verstehe es nicht. Klar ist nicht immer alles eitel Wonne, wunderschön und toll in der Wirtschaft, beim Ausüben des Berufes oder in der Zusammenarbeit mit den KollegInnen und Führungskräften. Das ist es allerdings auch im Privatleben nicht. Denn auch hier gibt es die Herausforderungen und Dinge, die wir nicht mögen. Auch hier gibt es Streitigkeiten, denn man ist nicht immer gleicher Meinung. Das ist das pure Leben!

Gemeinsam gestärkt Herausforderungen lösen und das Leben genießen – der positive TUN-Motor

Wenn wir ehrlich sind, hilft nur eines bei Herausforderungen, Schwierigkeiten und negative Phasen, die immer wieder eintreten: „Mit vereinten Kräften positiv den TUN-Motor einschalten und somit aktiv an Lösungen und Entscheidungen, die zu positiven Ergebnissen führen, mitwirken.

Eltern tragen eine große Verantwortung

Den meisten Müttern und Vätern ist bewusst, wie groß ihre Verantwortung gegenüber ihrem Kind ist. Ab der Geburt sind sie verantwortlich, wie sich ihr Kind entwickeln wird.

Der temporeiche digitale Wandel verändert unser privates und berufliches Leben grundlegend

Gerade in den letzten Jahren wurde die Wirtschaft und Gesellschaft wesentlich vom temporeichen und digitalen Wandel geprägt. Die meisten Menschen in Firmen spüren die Vorboten des Digitalisierungs-Zeitalters in unterschiedlicher Intensität. Sie erhalten einen eindrucksvollen ersten Vorgeschmack auf das, was noch alles kommen wird.

Bereits heute erkennen viele Menschen speziell in ihrem privaten Lebensbereich, dass vor allem die moderne Technik und die damit verbundenen Endgeräte die traditionellen Verhaltensmuster und Abläufe total verändert haben und noch werden. Viele meiner TeilnehmerInnen darunter auch sehr erfolgreiche Unternehmer und Manager hatten ungläubig den Kopf geschüttelt, als ich bereits vor zehn Jahren aufgezeigt habe, wie das Handy – heute das Smartphone – unser Leben total verändert wird. Heute wissen wir, dass meine Prophezeiungen früher als angekündigt eingetreten sind. Viele Menschen managen zahlreiche Lebensbereiche bereits über ihr Smartphone. Vom Online-Banking bis zum Shoppen.

Ein weiteres Schwergewicht war und ist die Veränderung des Kommunikationsverhaltens. Wer konnte sich vor 15 Jahren vorstellen, dass heute so viele Menschen über soziale Netzwerke, Apps und Co. ständig miteinander in Verbindung sind. Jugendliche werden zu Teenie-Stars und Influencer im Internet, auf Plattformen wie YouTube. Fernsehmachern sitzen die Streaming-Dienste im Nacken und das einstige faszinierende Liebkind von vielen Menschen verliert immer mehr an Attraktivität. Sie selbst bieten heute in Videotheken alle ihre wichtigen Sendungen, wie zB. auch die Nachrichten an und der Kunde entscheidet, wann er sie ansehen will.

Wir gestalten Zukunft und entscheiden über die Zukunft unserer Kinder

Meine lieben Eltern, wir stehen vor großen Herausforderungen und wir sind es, die heute die Weichen für die Zukunft unserer Kinder stellen.

Mit unserem Projekt „Wirtschaft erfrischend anders erleben“ mit dem Herzstück, der Mission: „Our Kids – Our Future“ wollen wir ein Zeichen setzen, einen positiven Ruck in der Gesellschaft auslösen und uns aktiv mit vielen Partnern und den Medien dafür engagieren,

  • dass die Kinder in eine erfolgreiche Zukunft gehen können,
  • dass der Mensch auch im Digitalisierungs-Zeitalter im Mittelpunkt steht und
  • wir alle in einer „Wohlfühl-Gesellschaft“ auch zukünftig ein lebenswertes Leben genießen können.


Detaillierte Informationen über das Projekt: „Wirtschaft erfrischend anders erleben“


Detaillierte Informationen über die Mission: „Our Kids – Our Future“

Werden Sie Eltern-Botschafter in Ihrem Gebiet!

Wenn auch Ihnen die erfolgreiche Zukunft der Kinder / Ihres Kindes sowie Ihre am Herzen liegen, werden Sie Eltern-Botschafter in Ihrem Gebiet und profitieren Sie davon!


Interesse bezüglich Eltern-Botschafter – hier klicken!

Bildnachweis: © drubig-photo/ Fotolia

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Menü schließen